Sentastraße 20, München

Generalinstandsetzung des Schulschwimmbads

Die Landeshauptstadt beabsichtigt, die Schwimmhalle der ehemaligen, inzwischen beseitigten, Prinz Eugen Kaserne zu sanieren und zu einem Schwimmbad für den Schul- und örtlichen Vereinsport umzubauen.
Im Zuge der Sanierungs- / Umbaumaßnahme werden zur energetischen Sanierung an der Fassade sämtliche Beton -und Mauerwerksvorsatzschalen abgebrochen, sowie eine neue Wärmedämmung mit vorgehängter, hinterlüfteter Wetterschutzschicht angebracht. Sämtliche Fenster und Außentüren werden erneuert. Die Kelleraußenwände werden mit bituminöser Abdichtung und Wärmedämmung versehen. Das Dach erhält einen komplett neuen Aufbau mit extensiv begrünten Zonen und Bereichen mit Kiesdach. Im Bereich der Schwimmhalle sind umfangreiche Betoninstandsetzungsmaßnahmen notwendig. Unter Anderem erhält das neue Schwimmbecken eine hydraulisch absenkbare Plattform. Des Weiteren erfolgt an der Ostseite des Bestandsgebäudes ein Anbau, der den neu gestalteten Eingangsbereich im EG, sowie erweiterte Flächen für Umkleiden im UG und einen Aufzug beinhaltet.

Projektdaten

  • Auftraggeber:
  • Leistungszeitraum:

Leistungsdaten

Zurück