Gutenbergweg 32, Landshut

Umbau und Modernisierung Eisstadion

Das städtische Eisstadion wird in den kommenden Jahren für rund 22 Mio. € umfassend saniert. Im ersten Bauabschnitt wird das marode Dach abgebrochen und durch eine neue Konstruktion mit zeitgemäßer Licht- und Tontechnik und modernem Videowürfel ersetzt.
Um die massiven alten Bauteile abbrechen und neue Baumaterialien in das Stadion einbringen zu können wurde innovo Bau mit der Aufstellung zweier Obendreherkräne mit einer Ausladung von 70 m und 65 m beauftragt, die das komplette Gebäude überdecken. (Bild: Ein echter Reichwein)




Projektdaten

  • Auftraggeber:
  • Leistungszeitraum:

Leistungsdaten

Zurück